2014-07-30

DEUTSCHLAND - BERLIN - Vanitas – Ewig ist eh nichts - 15.06.2014-31.08.2014

.






Die Gruppenschau „Vanitas – Ewig ist eh nichts“ vereint Werke von 14 internationalen Künstlerinnen und Künstlern, die sich mit der Endlichkeit der Dinge auseinandersetzen. Die künstlerischen Ansätze reichen von um-gedeuteten Vanitas-Symbolen, über die Verwendung vergänglicher Materialien bis zu einer vollkommen neuen Ästhetik, die den Zusammenbruch zelebriert. Die Kunstwerke haben alle eines gemeinsam: Sie kommentieren eine von Krisen erschütterte Welt. Zu sehen sind Arbeiten von 1960 bis heute.

Beteiligte KünstlerInnen: Paweł Althamer, Mona Hatoum, Jeppe Hein, James Hopkins, Alicja Kwade, Dieter Roth, Tomás Saraceno, Thomas Schütte, Roman Signer, Daniel Spoerri, Katja Strunz, Kei Takemura, Luca Trevisani, Reijiro Wada


The group show “Vanitas – Nothing is Forever Anyway” brings together works by 14 international artists who have dealt with the limited nature of all earthly things. The artistic approach ranges from reinterpreted Vanitas symbols to the use of perishable materials up to an including a completely new aesthetic that celebrates disintegration. The artworks all have one thing in common – they comment upon a crisis-torn world. On view are works from 1960 to the present.

Participating artists: Paweł Althamer, Mona Hatoum, Jeppe Hein, James Hopkins, Alicja Kwade, Dieter Roth, Tomás Saraceno, Thomas Schütte, Roman Signer, Daniel Spoerri, Katja Strunz, Kei Takemura, Luca Trevisani, Reijiro Wada



Georg Kolbe Museum      15.06.2014 - 31.08.2014



Website & source : Georg Kolbe Museum

Website :  Berlin

FIC123.BE THE CULTURAL PORTAL.

FIC123.BE ON TWITTER & FACEBOOK